Absatz
Erhöhung eines Schuhes an der Sohle

Beinachse
Vertikale Beinstellung im gestreckten Zustand

Diabetes
Zuckerkrankheit; die Bauchspeicheldrüse entwickelt kein oder zu wenig körpereigenes Insulin.

Einlage
individuell angepasstes Fußbett, welches in den Schuh eingelegt wird und stützend, entlastend oder bettend wirkt.

Fersensporn
Knochenauswüchse im Ansatzbereich eines Muskels. Der Fersensporn kann durch Druck und Zug bei Überbelastung und schlechtem Schuhwerk entstehen.

Fußscan
Der Fuß wird passgenau gescannt, danach wird mit Hilfe des Computers die exakte orthopädische Maßnahme festgelegt.

Ganganalyse
Mittels modernster Untersuchungsmethoden werden komplexe Gang- und Bewegungsstörungen untersucht. Neben der Aufzeichnung der Bewegung mittels Videokamera wird auch computergestützte Bewegungsanalyse durchgeführt.

Hackenfuß
Hebung des Vorfusses, das Fersenbein steht dadurch steiler.

Hohlfuß
Das Fusslängsgewölbe ist zu hoch, das Fersenbein steht in O-Stellung, was einen hohen Rist führt.

Innenschuh
Der Innenschuh enthält alle orthopädischen Elemente und Funktionen, die ansonsten in den orthopädischen
Maßschuh einzuarbeiten sind. Man kann ihn häufig in Konfektionsschuhen tragen.

Klumpfuß
Hier kommt es zu einer O-Stellung des Fersenbeins und einer Sichelstellung des Vorfußes; außerdem ist der Fußinnenrand angehoben, die Zehen weisen nach unten.

Knickfuß
Deutliche X-Stellung des Fersenbeins

Knick-Senkfuß
Dabei handelt es sich um eine deutliche Absenkung des inneren Längsgewölbes und einer X-Stellung des Fersenbeins.

Maßschuh
Medizinisch individuell nach dem jeweiligen Fuß hergestellter Schuh

Orthopädie
Fachgebiet der Medizin, das sich mit der Behandlung und der Verhütung von angeborenen oder erworbenen Schäden der Haltungs- und Bewegungsorgane befasst.

Plateau
Höhe der Schuhsohle

Plattfuß
Kein erkennbares Fußlängsgewölbe; der Fuß ist auf der Unterseite plan.

Prophylaxe
Vorbeugende Verhütung von Krankheiten

Rheuma-Fuß
Entzündliche Erkrankung, die zur Zerstörung, Verrenkung oder Versteifung der Gelenke, zur Zerstörung der Fußwurzelknochen und zu Zehenfehlstellungen führen kann.

Schiefzehe
Dabei wandert die Großzehe in Richtung zweiter Zehe (Hallux walgus)

Schuhzurichtung
Jeder Konfektionsschuh kann durch Veränderungen an der Sohle, am Fußbett oder am Schaft individuell dem Fuß angepasst werden.

Senkfuß
Deutliche Absenkung des inneren Längsgewölbes

Sichelfuß
Der Vorderfuß ist sichelförmig gebogen.

Spitzfuß
Hierbei kann die Fußspitze weder aktiv noch passiv angehoben werden. Der Fuß steht nur auf dem Fußballen wobei die Ferse den Boden nicht oder nur wenig berührt.

Spreizfuß
Durch Absenkung des Fußquergewölbes kommt es zur Verbreiterung des Vorfußes.