Keine News verpassen?

Warum zu Gerlinger?

2 Standorte

mehr als 100 Jahre Erfahrung

1000+ zufriedene Kunden

Krankenkassen

persönliche Betreuung

Onlineshop

Chronik

Schuhhandwerk seit 1893

Der Schuhmacherbetrieb wurde 1893 von Josef und Theresia Gerlinger im ehemaligen Messnerhaus in der Kirchenstraße in Amstetten gegründet. 1904 wurde das Haus in der Preinsbacherstraße erworben und 1926 das Gewerbe des Schuhhandels angemeldet. Zwei Jahre später übernahm Sohn Franz das Geschäft, der es 1964 an seinen Sohn Franz und dessen Frau Edith Gerlinger übergab.

Generationen

Die heutigen Eigentümer, Franz und Irene Gerlinger, lenken nun erfolgreich seit 1989 die Geschicke des Familienbetriebes. Mittlerweile arbeiten auch Katharina und Theresa in der fünften Generation im elterlichen Betrieb.

Ein Umbau folgt dem nächsten

1991 wurde die erste Filiale in Waidhofen/Ybbs eröffnet. Filialleiterin ist Susanne Leonhartsberger, die Schwester von Franz Gerlinger. 1998 erfolgte der Umbau des Stammhauses in Amstetten, mit Erweiterung der Orthopädischen Abteilung im ersten Stock. Im Oktober 2003 wird der Traditionsbetrieb Studenitsch in Wien erworben und im Mai 2005 die neuen, größeren Räumlichkeiten, zwei Straßen weiter in der Seidengasse 29, bezogen.

Sportmotorik Wien

2013 wird der Kundenstamm des Orthopädiebetriebes Witz aus Wien in die Seidengasse integriert. 2017 wird unweit der Orthopädiefiliale im siebten Wiener Gemeindebezirk das erste Sportmotorikzentrum in Österreich eröffnet und die Tradition um moderne Analysemethoden und Sensomotorische Einlagen erweitert. Mit der Pensionierung von Susanne Leonhartsberger wurde im Februar 2020 die Filiale in Waidhofen nach 28 Jahren wieder geschlossen.

Häufig gestellte Fragen

Was muss ich tun, um eine Kassenleistung beziehen zu können?

Sie lassen sich von Ihrem Orthopädiefacharzt die notwendige Versorgung verordnen, zB. Einlagen oder einen orthopädischen Maßschuh. Sie kommen mit der Verordnung zu uns und wir übernehmen alle weiteren Schritte für Sie.

Muss ich meine Verordnung bewilligen lassen?

Wir haben den Überblick, welche Versorgungen bewilligungspflichtig sind und übernehmen das gerne für Sie. Kommen Sie einfach mit Ihrer Verordnung vorbei und wir erledigen den Rest.

Arbeiten Sie mit meiner Krankenkasse zusammen?

Wir haben Verträge mit allen österreichischen Sozialversicherungsträgern und verrechnen auch direkt mit der Krankenkasse. Sie zahlen bei uns nur den Selbstbehalt, soweit vorgeschrieben, und müssen sich nicht um die weitere Verrechnung kümmern.

Wie lange dauert es bis Einlagen/Schuhzurichtungen fertig sind?

In dringenden Fällen kümmern wir uns natürlich schnellst möglich um Ihre Versorgung! Im Normalfall dauert die Anfertigung zwischen 7 und 10 Tagen.

Wie ist der Ablauf bei der Anfertigung eines orthopädischen Maßschuhs?

Nachdem Ihr Orthopädiefacharzt den Bedarf eines orthopädischen Maßschuhs festgestellt und diesen verordnet hat, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei uns. Wir machen einen digitalen Fußabdruck, Fotos von Ihren Füßen, erstellen einen Kostenvoranschlag und reichen alle notwendigen Unterlagen für Sie bei Ihrer Krankenkasse ein.

Sobald dies bewilligt wurde, werden Sie von uns verständigt. Beim nächsten Termin wird Maß genommen, Modell, Farbe, Leder, etc. von Ihnen ausgesucht und wir können mit Ihrer Anfertigung beginnen. Danach wird ein Probeschuh gefertigt und wir vereinbaren mit Ihnen einen Probetermin. Danach kann Ihr Maßschuh fertig gestellt werden und Sie können ihn bei einem weiteren Termin anprobieren und abholen.

Bei künftigen Anfertigungen ist meistens keine Probe mehr notwendig, da Ihr Leisten, der speziell nach Ihrem Fuß angefertigt wurde, dann bereits bei uns vorliegt.

Wie lange dauert die Anfertigung von orthopädischen Maßschuhen?

Je nach Dauer der Bewilligung dauert die Anfertigung zwischen 8 und 12 Wochen nach Ihrem ersten Besuch bei uns im Geschäft. Diese Zeit ist notwendig, da alle Arbeitsschritte von Hand gefertigt werden und dies eine individuelle Maßanfertigung ist.

Antwort nicht gefunden?

Schreiben Sie uns eine Nachricht